Ganzjährig im Alpenwarmbad
Benediktbeuern


Terminvereinbarung per: Telefon, SMS und WhatsApp
0173 - 956 39 38
Email: 
sigridschaffer11@gmail.com


Die ganz besondere Geschenkidee mein Gutschein:



Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1  Gegenstand und Vertragsbeginn
Gegenstand der AGB ist die gewerbliche Ausübung von Wellnessmassagen.
Es gilt das deutsche Recht.
Das Vertragsverhältnis zwischen Sigrid Schaffer und dem Kunden kommt durch die Ausübung der Massage zustande.

 

§ 2  Leistungen  allgemein
Die angebotenen Wellnessmassagen sind präventive Anwendungen für gesunde Personen und dienen ausschließlich dem Wohlbefinden, der Entspannung und Gesundheitsvorsorge. Sie stellen keine medizinische Leistung oder Heilbehandlung dar und ersetzen keinen Arztbesuch, keine Therapie oder Medikamente.  Die Ausübung der Heilkunde nach deutschem Gesetz ist nur Ärzten und Heilpraktikern erlaubt.

Die Kosten für die Wellnessmassagen werden nicht von einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung übernommen und müssen vom Kunden selbst getragen werden. Eine Behandlung auf Rezept ist nicht möglich.

Erotische Massagen sind von dem Leistungsangebot ausgeschlossen. Sexuelle Anspielungen und Übergriffe führen zum sofortigen Abbruch der Anwendung. 

 

§ 3 Kontraindikationen
Es gibt Ausschlußgründe (Kontraindikationen), die gegen die Durchführung einer Massage sprechen können. Dazu zählen unter anderem:

•   Schwangerschaft

•   Akute allgemeine Erkrankungen (z.B. Infektionen, Fieber)

•   Akute Entzündungen 

•   Gefäßerkrankungen venös/arteriell (z.B. starke Krampfadern, Thrombose)

•   Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Herzschrittmacher, Herzinfarkt)

•   Muskelerkrankungen (z.B. Ruptur, Riss, Entzündung)

•   Systemische Erkrankungen (z.B. virale und bakterielle Infekte, Fieber, Tumor)

•   Neurologische Erkrankungen (z.B. Bandscheibenvorfall mit Ausfallerscheinung)

•   Hauterkrankungen (z.B. Infektionen, Pilze, Gürtelrose, frische Narben)

•   Allergien

Der Kunde ist verpflichtet, alle Eventualitäten anzugeben, die dazu führen könnten, dass eine Massage nicht durchgeführt werden kann. 
Vor Beginn der Massage versichert der Kunde im Rahmen einer Präventionsvereinbarung, dass er seines Wissens frei von körperlichen Beschwerden ist, die einer Massage entgegenstehen. Beschwerden müssen von einem Arzt behandelt werden. Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen, sollten Sie zuvor mit einem Arzt Rücksprache halten.

Sigrid Schaffer behält sich das Recht vor, in bestimmten Fällen eine Massage abzulehnen beziehungsweise eine ärztliche Bestätigung zu verlangen.

 

§ 4 Haftungsausschluss
Versäumt ein Kunde seine Mitteilungspflicht über Ausschlussgründe und kommt es zu Folgeschäden, die darauf beruhen, dass ein Kunde Ausschlussgründe unvollständig angegeben oder gar verschwiegen hat, wird Sigrid Schaffer von jeder Haftung freigestellt. 

Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für Sigrid Schaffer nicht erkennbar war.

 Für verlorene oder beschädigte Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen .

 

§ 5 Preise und Massagezeit
Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der Neuen ihre Gültigkeit.

Die Preise beziehen sich auf die angegebene Massagezeit.

Für das Umkleiden sowie das Nachruhen sind zusätzlich ca. 15 Minuten vorgesehen.

Um pünktliches Erscheinen wird aus Rücksichtnahme auf nachfolgende Kunden gebeten.

 

§ 6 Zahlung
Die Bezahlung der Massage hat grundsätzlich nach der Anwendung in bar zu erfolgen.  Auch der Verkauf von Gutscheinen erfolgt nur in bar und per Vorkasse. Auf Wunsch erhalten Sie eine Quittung.  

 

§ 7 Gutscheine
Gutscheine werden nach Zahlungseingang dem Kunden entweder direkt ausgehändigt oder per Post zugesandt.

Der Gutschein muss am Tag des vereinbarten Termins mitgebracht werden. Sollte der Termin nicht eingehalten werden können, muss er abgesagt werden, ansonsten verliert der Gutschein seine Gültigkeit.

Die Gültigkeit des Gutscheins entnehmen Sie bitte dem Gutschein.

Der Gutschein ist auf eine andere Person übertragbar.

Gutscheine können nicht in bar ausgezahlt werden.

 

§ 8 Termine
Terminvereinbarungen sind verbindlich.

Bei Kunden, die mit Verspätung zu einem Termin kommen, reduziert sich die Massagezeit entsprechend, sofern ein Termin im Anschluss besteht.

Grundsätzlich können Termine bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin kostenlos verschoben oder absagt werden. Dies kann telefonisch, per SMS, per email oder persönlich erfolgen.

Termine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, gelten als geleistet und werden in Rechnung gestellt. Bei Nicht-Erscheinen ohne vorherige Absage wird der volle Preis in Rechnung gestellt bzw. ein einzulösender Gutschein verfällt.


 § 9 Datenschutz
Alle personenbezogenen Daten und Informationen, sei es in schriftlicher oder in mündlicher Form, unterliegen der Schweigepflicht und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

§ 10 Schlussbestimmungen
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser AGB der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.